Mehr Ordnung und Klarheit in WordPress schaffen

Inhalt
    Add a header to begin generating the table of contents

    WordPress ist ein großartiges Website-System. Aber für Menschen, die WordPress noch nicht kennen und auch für unsere Kunden ist der Administrationsbereich von WordPress eine Zumutung:

    Problem 1: Die Navigation in WordPress

    Die Navigation im WordPress-Backend: Eine Zumutung
    Der Navigationsbereich links überfordert

    Das Plugin “Admin Menu Editor” löst das Problem. Man kann Navigationspunkte für einzelne Rollen unsichtbar schalten und man kann Navigationspunkte ordnen und neu strukturieren.

    Für mich war es eines der Plugins, die ich einmal kennengelernt habe und seitdem nicht mehr missen will.

    Schaut euch dieses tolle Plugin einfach mal an:
    https://de.wordpress.org/plugins/admin-menu-editor/

    Und hier gibt es die Premium-Version, die ich allen WordPress Webdesignern empfehle:
    https://adminmenueditor.com/

     

    Problem 2: Die WordPress Mediathek

    Die WordPress Mediathek: Wer soll da noch was finden?
    Die WordPress Mediathek: Chaos

    Das Plugin “Admin Menu Editor” löst das Problem. Man kann Navigationspunkte für einzelne Rollen unsichtbar schalten und man kann Navigationspunkte ordnen und neu strukturieren.

    Für mich war es eines der Plugins, die ich einmal kennengelernt habe und seitdem nicht mehr missen will.

    Schaut euch dieses tolle Plugin einfach mal an:
    https://de.wordpress.org/plugins/admin-menu-editor/

    Und hier gibt es die Premium-Version:
    https://adminmenueditor.com/

    Fazit: Mehr Spaß mit WordPress, vor allem auch für unsere Kunden

    Diese beiden Plugins lösen für mich einen Schwachpunkt von WordPress, nämlich fehlende Klarheit im Admin-Bereich. Für meine Kunden aber sind die Plugins noch wichtiger als für mich.

    Ähnliche Blog-Beiträge

    Markus Bühler - WordPress Webdesigner
    Markus Bühler bloggt hier über alles, was dich als WordPress Webdesigner erfolgreich macht.
    Scroll to Top