Jede Website ist ein Kompromiss

Die Frage ist nur, ob Du Dir darüber bewusst bist.

Falls Du Dir darüber bewusst bist, kannst Du Prioritäten setzen und den Kompromiss willkommen heißen.

Du gestaltest eine EINFACHE Website und feierst den Kompromiss, dass es schönere Websites gibt wie deine.

Du gestaltest eine WUNDERSCHÖNE Website und genießt den Kompromiss, dass du an verschiedenen Stellen Benutzerfreundlichkeit für Schönheit opferst (was selten Mehrwert bringt).

Du baust eine Website, die möglichst viele Besucher über Google gewinnt. Und gehst Kompromisse ein beim Texten (weil du nicht mehr nur für deinen Besucher und dich selbst, sondern auch für Google schreibst).

Du gestaltest eine Website, die sich voll am Besucher und seinen Bedürfnissen ausrichtet.  Und gibst etwas von deinem Ego ab, indem du auf das ein oder andere verzichtest, das du wichtig und toll findest, aber deinen Besucher nicht interessiert.

Ein bewusster Kompromiss ist besser als ein unbewusster

Wenn du glaubst, dass du alles unter einen Hut ohne jeglichen Kompromiss, also 100 Prozent Schönheit, Benutzerfreundlichkeit, Google-Fokus. Dann wird deine Website dennoch ein Kompromiss. Kein bewusst gewählter , sondern ein beliebiger.

Kompromisse sind wertvoll, wenn Du weißt, wofür Du einstehen willst.
Wenn Dir etwas so wichtig ist, dass Du bereit bist, Opfer zu bringen.

Deine Prioritäten bestimmen das Wesen Deiner Website und positionieren dich

Deine Priorität ist Schönheit und Ästhetik? Dann wird Deine Website schön und ästhetisch.

Deine Priorität ist Klarheit und Einfachheit? Dann wird Deine Website klar und einfach.

Deine Priorität ist Minimalismus? Dann wird Deine Website minimalistisch.

Deine Priorität ist Wirkung? Dann wird Deine Website wirksam.

Deine Priorität ist Authentizität und Menschlichkeit? Dann wird Deine Website authentisch und menschlich.

Deine Priorität ist Freundlichkeit und Liebe? Dann wird Deine Website freundlich und strahlt Liebe aus.

Deine Priorität sind Gefühle? Dann wird Deine Website Gefühle auslösen.

Deine Priorität bist Du? Dann hat Deine Website ein großes Ego.

Deine Priorität ist dein Besucher? Dann wirkt Deine Website einladend, freundlich und nützlich.

Manche Prioritäten sind beliebt. Jeder will eine schöne Website.

Manche Prioritäten sind selten und besonders. Nur wenige Menschen wollen wirklich eine Website, die ganz und gar für den Besucher da ist. Das Ego ist stärker und wahrscheinlich oft auch wichtig. Wenige entscheiden sich für eine minimalistische Website. Es braucht sehr viel Mut, Vieles weg zu lassen. Wenige wollen eine freundliche und menschliche Website. Es braucht Klasse, freundlich und liebevoll zu sein und trotzdem überzeugend zu wirken.

Je seltener Deine Prioritäten, umso einmaliger Deine Website.

Du positionierst Dich und wirst unverwechselbar.

Markus Bühler - WordPress Webdesigner

Hallo ich bin Markus Bühler und bin Webdesigner, Solopreneur, Autor und Verleger, Anhänger der stoischen Philosophie und Unterstützer für Solopreneure und Unternehmer.

Auf WPOlymp gebe ich mein Wissen und meine Erfahrung aus 10 Jahren Webdesign- und WordPress-Expertise an andere WordPress Webdesigner weiter.

Wenn du mit mit in Kontakt bleiben willst, dann abonniere am besten meinen Newsletter.

Scroll to Top